WIR

hatten mit „Fool-House“ dereinst (wie schon so manches Mal) den Plan, anspruchsvollere Rockmusik zu „covern“, mit gelegentlicher Auflockerung durch "quasi-unplugged-tes".
Nachdem man (!HIMMELARSCHUNDZWIRN!) auf kommunaler Ebene für die Liegenschaft, in der man sich in einem komfortablen Proberaum eingemietet hatte, nun ganz neue Konzepte der Raumgestaltung und Nutzung ersann, saß man dann doch wieder einmal „auf der Straße“ und war der ewigen Proberaum-Malaisen schlicht überdrüssig.
Ergo: Auszug der Gladiatoren / Einzug hinter Gladiolen. Genauer: Neue Heimat - Michaels Musikzimmer.
Fool-House
auf breiter "beinahe Akustik-" Schiene mit ganz viel Satzgesang.


Proben von nun an daher mit gaaanz kleinem Besteck. Das Ganze hat jetzt immerhin den Vorteil: Man reist nur noch mit Minimal-Geschirr (man wird ja schließlich nicht jünger) und passt so auch in kleine Musikkneipen, Weinkeller, Foyers, Gartenlauben, Mansarden, Garagen, Büroräume, Duschkabinen (keine Saunen) etc. Die Gerätschaften für größeres "Remmi-Demmi" halten wir vorsichtshalber mal vorrätig......

Unser Programm ist ziemlich breit gefächert. Wir spielen nicht nur typische Singer-Songwriter- und Westcoast-Music wie EAGLES oder C.S.N., sondern auch Stücke aus völlig anderen Genres, von denen wir uns vorstellen konnten, wie man sie auch mal "fast unplugged" kredenzen kann, inkl. 2 - 3 Überbleibsel aus unserer Rockband - Vergangenheit.
designed with DFM2HTML
© Copyright Fool-House 2012